shirt_c0j7c80v
17.01.2017

Ausgesperrt – und wie geht es jetzt weiter?

Ratgeber, Tipps & Tricks

Aus der Wohnung aussperren muss nicht sein

Der Ärger ist groß, wenn Sie sich aus der eigenen Wohnung aussperren!

Nur, weil sie einmal kurz draußen waren, um vielleicht Wäsche draußen aufzuhängen, den Müll runter zu bringen oder zum Briefkasten zu gehen.

Türnotöffnung mit neuem Schloss

Durch einen Windstoß knallt die Tür zu und der Schlüssel ist drin.

Selbstverständlich wird Ihnen der Schlüsseldienst Sindelfingen in solch einem Fall helfen, das Problem zu lösen.

Ärgerlich ist es trotzdem, weil ja auch unnötige Kosten auf Sie zukommen und auch die Zeit womöglich drängt bis die Tür wieder offen ist.

Denn es kann ja durchaus sein, dass der Küchenherd oder das Bügeleisen an ist, vielleicht das Kleinkind in der Wohnung schläft.

Die Mitarbeiter vom Schlüsselnotdienst Sindelfingen haben in dieser Hinsicht leider schon viel erleben müssen. Die Frage, ob sich derartige Situationen vermeiden lassen, muss eindeutig mit Ja beantwortet werden.

Einen Zweitschlüssel außerhalb der Wohnung deponieren

Eine gute Möglichkeit ohne Inanspruchnahme von einem Schlüsseldienst die Situation einer Aussperrung aus der eigenen Wohnung zu meistern, besteht darin, stets einen Zweitschlüssel außerhalb der eigenen Wohnung zu hinterlegen.

Die Lösung mit dem Blumentopf vor der Haustür sollten Sie dabei nicht in Betracht ziehen, denn diese Lösung birgt die Gefahr, dass auch Unbefugte an den Schlüssel gelangen können.

Eine gute Möglichkeit bietet die Schlüssel-Hinterlegung beim Nachbarn.


Voraussetzung: Selbstverständlich ein sehr gutes Verhältnis untereinander, sodass Sie Ihren Zweitschlüssel fremden Personen anvertrauen können!

Schlüssel in Schließzylinder

Wenn man in ein größeres Mietshaus vielleicht gerade erst eingezogen ist, greift solch eine Option allerdings nicht wirklich.

In solch einem Fall wären nahe Verwandte, die im gleichen Ort wohnen, die bessere Alternative. Auch gute Freunde stehen bestimmt gern für die Aufbewahrung von Ihrem Zweitschlüssel zur Verfügung.

→ Beachten sollten Sie aber, dass die Öffnung mit dem Zweitschlüssel in den meisten Fällen nur dann funktioniert, wenn der Schlüssel nicht von innen im Schloss steckt und es dadurch blockiert wird.


Moderne Lösungen sind auf dem Vormarsch

Außer dem Zweitschlüssel gibt es in der heutigen Zeit

aber auch richtig moderne Methoden, bei denen die Tür auch ohne Schlüssel geöffnet werden kann.

→ Dazu zählt auch das Smartphone.

Schlüsselbund mit blauem Schlüssel

Ob es gut oder schlecht ist, sei in diesem Zusammenhang dahingestellt, aber die meisten Menschen vergessen erfahrungsgemäß immer mal etwas, aber davon ist das Smartphone nahezu ausgeschlossen.

Kein Schritt ohne das geliebte mobile Telefon, deshalb ist es auch wahrscheinlicher, man vergisst eher den Schlüssel als das Handy.

Für denjenigen, der auf dem neuesten Stand ist, kann das beim Aussperren aus der Wohnung einen großen Vorteil bringen.

Denn heute lassen sich auch mit den Smartphones Türen öffnen. Das Geheimnis ist ein Farbcode, der vom Handy aus Richtung Tür geschickt und dort von einem Sensor erkannt wird.

Diese Methode können Sie sich auch zunutze machen, wenn die Putzfrau oder eine Pflegekraft für den bedürftigen Angehörigen zu Zeiten in die Wohnung müssen, in denen Sie nicht zu Hause sind.

Tipp: Per SMS können Sie den Code an die betreffenden Personen senden.


Das Aussperren aus der Wohnung ist auch eine Kopfsache

Natürlich ist es schon oft passiert, dass sich jüngere oder ältere Menschen aus der eigenen Wohnung ausgesperrt haben. Auch der Schlüsseldienst Sindelfingen könnte davon einige Geschichten erzählen.

Je nach den Gegebenheiten, wo man wohnt, kann man sich in Vorkehrung einer möglichen Aussperrung einige Brücken bauen.


Als Mieter hat man den Vorteil, dass der Vermieter in der Regel einen Reserveschlüssel zur Verfügung hat. Gerade in vielen ländlichen Regionen wohnt der Hausbesitzer auch in unmittelbarer Nähe, so dass man hier schnell Hilfe bekommt.


Ist dies nicht der Fall, kann man, wenn der Schlüssel nicht zu groß ist, ihn bei der Hausarbeit einfach in die Tasche der schürze oder der Hose stecken. Denn die meisten Aussperrungen passieren nun einmal bei den Tätigkeiten im Haushalt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.